High-Tech Feuerungen
für klassische Kachelöfen?

 

Warum wir den Einbau von BRUNNER Feuerungen wärmstens empfehlen können


Ein paar Worte Theorie vorweg: Beim Einbau von Grundofenfeuerungen für Kachelöfen unterscheidet der Ofenbaumeister unter zwei Möglichkeiten: Die eine ist der vor Ort handwerklich individuell gemauerte Feuerraum (siehe Seite 7 in unserem Katalog) - die andere Variante ist der Einbau einer vorgefertigten Feuerung. Beide Arten sind für Speicheröfen ideal geeignet. Die Idee, Speicheröfen mit entsprechend kleiner Grundfläche zu bauen, ist für Reimann's KRONA ® nicht neu. Die Idee, vorgefertigte Grundofenfeuerungen einzubauen, aber schon.

Hier unterscheiden wir zwei Grundtypen: Die Feuerung für runde KRONA ® Kachelöfen mit der Bezeichnung KSO 25 sowie der Heizeinsatz HKD 2.6 - natürlich auch mit mehr Heizleistung - für rechteckige Ofenformen. Beide Feuerungen stammen aus dem Hause BRUNNER. Sie gehören zum Besten, wenn vom Holzheizen die Rede ist.

BRUNNER Grundofenfeuerung KSO 25,
lieferbar für die Modelle 10.1 8/8 bis 13.1 8/8
 




Warum ist das so?
BRUNNER hat mit seiner Idee, Grundofenheizeinsätze für Kachelöfen anzubieten, den handwerklichen Kachelofenbau revolutioniert. Der erste Vorteil zeigt sich darin, dass der Aufbau eines Kachelofens vor Ort einfacher, schneller und sauberer von statten geht. Das spart Zeit und damit Geld. Zweitens, serienmäßig vorgefertigte Feuerräume sind immer gleich und deshalb definiert: Die Qualität der Verbrennung, die der eingebauten Materialien und die Qualität der Verarbeitung. Ebenso die Heizleistung, die Abmessungen und das Gewicht.

Der Erfolg hat aber noch mehr Gründe: BRUNNER gilt darüber hinaus als der Pionier der schadstoffarmen und zugleich effizienten Holzverbrennung bei Kachelöfen. Seine Konstruktionen für Kachelofenfeuerungen zeichnen sich optisch durch ein klares, zeitloses Design aus. Die großen Glasflächen für








BRUNNER Heizeinsatz HKD 2.6, lieferbar für die Modelle 50.1 H, 51.1, 51.1 H, 52.1 und 52.1 H










die qualitativ hochwertigen und eleganten Türen hat ebenfalls BRUNNER als erster serienmäßig durchgesetzt. Das verarbeitete Material für die Türrahmen und Heizraumgrundkonstruktionen ist immer bester Eisenguss.

Die beiden Feuerungen KSO und HKD sind geprüft und zugelassen, sie erfüllen alle gesetzlichen Vorgaben und Anforderungen, auch die, die in überschaubarer Zukunft zu erwarten sind. Das gibt Sicherheit und das gute Gefühl auf die Belange des Umweltschutzes zu achten.

Wie ein Kachelofen zum Partner der Zentralheizung wird: Für die rechteckigen KRONA ® Kachelöfen Modelle 50 bis 52, sowie für die runden Modelle 40.1 H, 43.1H, 44.1H und 47.1, die mit dem BRUNNNER HKD 2.6 beheizt werden, bieten wir noch etwas Besonderes an: Ein wasserführender Heizkesselaufsatz erzeugt Warmwasser für die Einspeisung in die Zentralheizung.

So erhalten Sie einen KRONA ® Kachelofen mit Wärmeaufteilung. Ein Teil der erzeugten Wärme geht in die Speichermasse der Kacheln, die nach wie vor die angenehme Strahlungswärme an den Raum abgibt - der andere Teil dient der Erhitzung des aufgesetzten Wärmetauschers.